Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Handel, Standortpolitik, IHK Trier

IHK Nachgefragt: (Ver)Handeln für den Handel

Wo darf sich welcher Laden ansiedeln? Eine Frage für Stephanie Illg...

Nein, friedlich geht es bei Stephanie Illg nicht immer zu. Viele Themen, mit denen sich die Handelsreferentin der IHK Trier jeden Tag befasst, sind emotional aufgeladen. Unternehmensansiedlungen zum Beispiel. Bei Flächen von mehr als 800 Quadratmetern Größe ist auch die Meinung der IHK gefragt. Schließlich können sie Auswirkungen auf einen gesamten Standort haben. Viel diskutiertes Beispiel: das – oder die – in Trier angedachten ECE-Shoppingcenter.

Ansprechpartnerin ist Illg zudem derzeit häufig für Unternehmen, die sich für den Wettbewerb mit der Konkurrenz aus dem Internet stärken wollen. Als Reaktion darauf hat sie in den vergangenen Monaten mehrere Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Weiter geht es mit Tipps zur Stärkung des stationären Einzelhandels am 16. September 2014 in Trier.

Häufig schlichtet die gelernte Bankkauf- sowie Versicherungsfachfrau und studierte Betriebswirtin, wenn es Probleme zwischen Unternehmern und Behörden gibt. Auch bei Werbesatzungen und Ladenöffnungszeiten diskutiert Illg mit. Immer mit dem Ziel, einen guten Kompromiss zu finden, der im Sinne des Handels ist.

In ihrer Freizeit flaniert die 28-Jährige übrigens gerne auch selbst durch die Trierer Innenstadt. Sie nennt es „Power-Shopping“ – schließlich muss ein Einkaufsbummel sich lohnen…  



Autor

Ursula Bartz
Tel.: (06 51) 97 77-1 21
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: bartz@trier.ihk.de