Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Mittwoch, 22. März 2017, 10:00 Uhr | Seminare

Bauvertragsrecht Luxemburg

Rechtliche Risiken bei grenzüberschreitenden Bauverträgen minimieren

Wenn deutsche Unternehmen in Luxemburg bauen oder für luxemburgische Auftraggeber tätig werden, prallen deutsches und luxemburgisches Recht aufeinander. Damit Geschäfte in Luxemburg reibungslos ablaufen, sollten Unternehmen sich zum einen mit den Rahmenbedingungen grenzüberschreitender Bauverträge auseinandersetzen, zum anderen mit den Besonderheiten des luxemburgischen Bauvertragsrechts. Durch eine umsichtige Vertragsgestaltung können rechtliche Risiken im Vorfeld minimiert werden. Das Seminar vermittelt einen Überblick über die Rahmenbedingungen grenzüberschreitender Bauverträge. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf den Besonderheiten des luxemburgischen Bauvertragsrechts und dem Nachtragsmanagement nach luxemburgischem Recht. Der Referent geht auch auf die rechtliche Gestaltung von grenzüberschreitenden Kooperationsformen ein sowie auf die Absicherung von Risiken. Ein Überblick über die Auftragsakquise rundet das Programm ab.


Wichtige Infos

Termin
Beginn:  22.03.2017, 10:00 Uhr
Ende:  22.03.2017, 17:00 Uhr


Veranstaltungsort
Industrie- und Handelskammer Trier, Bildungszentrum, Raum E.7
Straße: Herzogenbuscher Str. 12
Ort: 54292 Trier


Veranstalter
EIC Trier IHK/HWK- Europa- und Innovationscentre GmbH
Tel.: (06 51) 9 75 67 16
Fax: (06 51) 9 75 67 33
E-Mail: info@eic-trier.de


Gebühr:  235 € zzgl. MwSt.


Online-Anmeldung
(Anmeldeschluss: 17.03.2017)




Ansprechpartner

Dagmar Lübeck
Tel.: (06 51) 9 75 67 16
Fax: (06 51) 9 75 67 33
E-Mail: luebeck@abc-rlp.de