Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Besondere betriebliche Lernaufgabe

Eine Information für allgemeinbildende Schulen in der Region Trier

In Rheinland-Pfalz haben alle Schülerinnen und Schüler, die den Abschluss der Berufsreife anstreben, die Möglichkeit, während ihrer Schulzeit an einem sogenannten Praxistag teilzunehmen. Bei diesem Praxistag handelt es sich um ein Praktikum, das in der Regel mit einem ca. zweiwöchigen Blockpraktikum beginnt und nahtlos in ein Langzeitpraktikum einmündet. In dieser Langzeitphase arbeiten die Jugendlichen ein halbes - in vielen Fällen sogar ein ganzes - Schuljahr lang an einem Tag in der Woche in einem Unternehmen ihrer Wahl. Ziel dieser Praktikumsform ist es insbesondere,
  • Schüler mit Berufsreife schneller und besser in die Ausbildung zu überführen
  • und Ausbildungsbetrieben die Chance zu bieten, frühzeitig geeignete Auszubildende zu finden und an ihr Unternehmen zu binden.

Aufgrund der Tatsache, dass Jugendliche bis zu einem Jahr in dem ein- und demselben Betrieb sind, bietet der Praxistag Raum für eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung. Die besondere betriebliche Lernaufgabe, ein Projekt der IHK Trier, lenkt diese Vorbereitung in noch klarere Bahnen und fördert in hohem Maße die Ausbildungs- und Berufsreife von Schülerinnen und Schülern.
Wenn Sie daran interessiert sind, eine besondere betriebliche Lernaufgabe in Ihrer Schule anzubieten, dann sollten Sie hier weiterlesen.



Ansprechpartner

Alexandra Lossjew
Ausbildung
Tel.: (06 51) 97 77-3 60
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: lossjew@trier.ihk.de