Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Chemikalienrecht

Anmeldung neuer Stoffe

Die "Anmeldestelle Chemikaliengesetz" bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat einen neuen Leitfaden für Meldungen neuer Stoffe (5. überarbeitete Auflage vom 17.12.2003) erarbeitet. Der Leitfaden ist im Internet unter der Adresse www.baua.de zu finden.

Ab sofort reicht es aus, von den physikalisch-chemischen, toxikologischen und ökotoxikologischen  Prüfnachweisen jeweils nur noch 2 Exemplare einzureichen (Näheres dazu auf Seite 10 des o. g. Leitfadens).

Gefahrstoffe

Amtliche Bezeichnung der R- und S-Sätze in den Sprachen der neuen EU-Beitrittsländer. In der "Akte über die Bedingungen des Beitritts der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik und die Anpassungen der die Europäische Union begründenden Verträge - Anhang II: Liste nach Artikel 20 der Beitrittsakte - 1. Freier Warenverkehr - K. Chemikalien" sind die chemikalienrechtlichen Regelungen für die neuen EU-Beitrittsländer aufgeführt. So finden Sie im Internet unter europa.eu.int die amtlichen Bezeichnungen in den Sprachen  der neuen EU-Länder:
  • Seite 47 ff (Amtsblatt der Europäischen Union vom 23.9.2003 auf S. 103 ff):
    "Liste der Elemente"
  • Seite 59 ff (Amtsblatt der Europäischen Union vom 23.9.2003 auf S. 111 ff):
    "Bezeichnung der Gefahrensymbole"
  • Seite 64 ff (Amtsblatt der Europäischen Union vom 23.9.2003 auf S. 116 ff):
    "Liste der R-Sätze"
  • Seite 82 ff (Amtsblatt der Europäischen Union vom 23.9.2003 auf S. 134 ff):
    "Liste der kombinierten R-Sätze"
  • Seite 103 ff (Amtsblatt der Europäischen Union vom 23.9.2003 auf S. 155 ff):
    "Liste der S-Sätze"



Ansprechpartner

Kevin Gläser
Existenzgründung und Unternehmensförderung
Tel.: (06 51) 97 77-5 30
Fax: (06 51) 97 77-5 05
E-Mail: glaeser@trier.ihk.de