Offizielles Internetangebot der IHK Trier


E-Commerce

Das Internet ist mittlerweile Informationsmedium Nummer eins und nahezu jeder Haushalt verfügt über einen Zugang. Ein Mausklick genügt und die gewünschte Ware wird meist am nächsten Tag geliefert. Für viele Verbraucher ist Online-Shopping längst Alltag geworden. Stationäre Händler stehen damit vermehrt im Wettbewerb, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Der Kunde kann dauernd über mobile Geräte zu Preis, Qualität und Verfügbarkeit der Produkte recherchieren.

Einkaufserlebnis, persönliche und fachkundige Beratung, Probe der Ware und direkte Verfügbarkeit, die großen Vorteile des stationären Einzelhandels, haben jedoch nicht an Bedeutung bei den Kunden verloren. Dieser Service bietet immer noch Mehrwert. Dennoch müssen sich Einzelhändler und Dienstleister auf die Herausforderung und verändertes Kundenverhalten einstellen. Der Mut zu Neuem, Anpassungsfähigkeit und Wandlungsfähigkeit sind essentiell, um weiterhin Kunden anzulocken.
Hier setzt die IHK Trier als Partner an. Die IHK unterstützt den Handel in vielfältiger Weise, damit die Händler Kunden gezielt durch verschiedene Kanäle ansprechen und dies mit einem umfassenden Service tun können. Dadurch werden die Chancen des Internets mit den Vorteilen des stationären Geschäfts verbunden.



  • Das Projekt „Zukunft(s)hopper“ soll Auszubildende aus der Handelsbranche ab dem zweiten Lehrjahr qualifizieren, praxistaugliche Ideen an der Nahtstelle von stationärem und digitalem Handel eigenständig zu entwickeln und diese Impulse in „ihre“ Unternehmen zu tragen. Die Auszubildenden werden dazu in Seminaren geschult. Im Anschluss sollen die Auszubildenden ein eigenens Projekt entwickeln und in der Abschlussveranstaltung vorstellen. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anlass sind die Änderung der Ausbildungsverordnung Einzelhandelskaufmann /-frau, wobei das bisherige Wahlmodul Online-Handel zu einem Pflichtmodul wird und der neue Ausbildungsberuf „Kaufmann / -frau im E-Commerce“.

    Die Schritte:
    Sie melden bis spätestens 13. Februar 2018 mindestens einen Auszubildenden für die Teilnahme am Projekt an und benennen einen innerbetrieblichen Ansprechpartner als Betreuer.
    Ihre Auszubildenden nehmen an den folgenden Workshops teil:

    1. Auftaktveranstaltung: (Dienstag, 20. Februar von 10:00 bis 12:00 Uhr, Raum 2.7 im Bildungszentrum der IHK) mit Vorstellung der Rahmenbedingungen und Präsentationstraining für die teilnehmen Auszubildenden.
    2. Seminar 1: „Konzeption eines Webshops“ (Dienstag 20. Februar. von 12:30 bis 14:30 Uhr, Raum 2.7 im Bildungszentrum der IHK) u. a. mit den Themen Zielgruppenanalyse, Shoplösungen, Gestaltung und Nutzerführung, Produktdarstellung und Retourenmanagement.
    3. Seminar 2: „Vermarktung eines Webshops 1“ (Mittwoch, 14. März von 10:00 bis 12:00 Uhr, Raum 2.5 im Bildungszentrum der IHK) u. a. mit den Themen Suchmaschinenoptimierung, Social-Media und Influencer-Marketing, Newsletter und Textanzeigen.
    4. Seminar 3: „Vermarktung eines Webshops 2“ (Mittwoch, 14. März von 12:30 bis 14:30 Uhr, Raum 2.5 im Bildungszentrum der IHK) u. a. mit dem Schwerpunkt Livebroadcasting und Videomarketing.
    5. Abschlussveranstaltung: (Montag 18. Juni, ab 14:00 Uhr, Tagungszentrum der IHK) zur Vorstellung der Projekte.

    Die Projekte:
    Nach den Seminaren sind die Teilnehmer gefordert eigene Projekte zu entwickeln, um die Verbindung von stationärem Einzelhandel und E-Commerce zu evaluieren oder zu ermöglichen. Die Auszubildenden wählen gemeinsam mit den Betreuern das betriebliche Projektthema und setzen es um. Die Präsentation dieser Projekte ist Gegenstand der Abschlussveranstaltung.

    Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Bitte teilen Sie uns bis spätestens 13. Februar 2018 mit, ob Ihre Auszubildenden an der Veranstaltung teilnehmen wollen. Das Anmeldeformular können Sie direkt an keck@trier.ihk.de oder per Fax ((06 51) 97 77-5 05) senden.


  • Im Rahmen der Beteiligung an dem IHK-Projekt Heimatshoppen werden die teilnehmenden Händler und Gewerbevereine die Möglichkeit erhalten, auf www.heimat-shoppen.de für eigene Veranstaltungen zu werben und eine kostenfreie Eintragung in Anspruch zu nehmen.