Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Geprüfte/r Versicherungsfachwirt/in

(in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft e. V., Trier)

Die differenzierte Bedarfslage der Versicherungswirtschaft und die Veränderungen der Interessen der Fortbildungswilligen haben, im Zuge der Neuordnung, zu einer bislang einmaligen, beispielgebenden modularen Struktur der berufsbegleitenden Fortbildung zum/zur Geprüften Versicherungsfachwirt/in geführt.

Die Fortbildung ist aufgeteilt in Grundlagen-, Funktions- und Produktqualifikationen und wird ergänzt durch die Qualifikation „Kommunikation und Management“. Gerade mit diesem Qualifikationsschwerpunkt wird dem verstärkten Bedarf nach Moderationsfähigkeit, nach Projektmanagement-Kenntnissen und nach Führungskompetenz Rechnung getragen.

Mit diesem Fortbildungslehrgang wurde ein bedarfsgerechtes, weit in die Zukunft reichendes Qualifikationsmodell geschaffen.

Unterrichtsinhalte
Grundlegende Qualifikationen
Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre 45 UStd.
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre 36 UStd.
Versicherungsbetriebslehre 81 UStd.
Allgemeine Rechtslehre
(einschl. Arbeitsrecht)
45 UStd.
Versicherungsrecht 54 UStd.
Handlungsspezifische Qualifikationen
Funktionsorientierter Teil
Marketing und Vertrieb 90 UStd.
Kommunikation und Management 90 UStd.
Produktorientierter Teil
Allgemeine Versicherungen des privatengewerblichen Geschäfts 39 UStd.
und Lebensversicherung 69 UStd.
Unfallversicherung 21 UStd.
oder Feuerversicherung, Nebenzweige, technische Versicherungen 90 UStd.

Beginn und Dauer
Insgesamt umfasst der Lehrgang 660 UStd. und dauert zirka 2 ¼ Jahre.

Unterrichtsort
IHK-Bildungszentrum, Trier

Während der amtlichen Oster-, Sommer-, Herbst und Weihnachtsferien findet in der Regel kein Unterricht statt.

Zulassungsvoraussetzungen
Zur Prüfung im Prüfungsteil - Grundlegende Qualifikationen - ist zuzulassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Versicherungskaufmann/-frau und danach eine mindestens 1-jährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und eine mindestens 2-jährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Versicherungsfachmann und darüber hinaus eine Berufspraxis von mindestens 4 Jahren oder eine mindestens 5-jährige Berufspraxis nachweisen kann.

Zur Prüfung im Prüfungsteil - Handlungsspezifische Qualifikationen - ist zuzulassen, wer den erfolgreichen Abschluss des Prüfungsteils - Grundlegende Qualifikationen - und mindestens noch ein weiteres Jahr Berufspraxis nachweisen kann.

Lehrgangsbedingungen
Die Lehrgangsbedingungen sind wesentlicher Bestandteil für die Durchführung des Vorbereitungslehrganges.



Ansprechpartner

Marika Lengler
Weiterbildung
Tel.: (06 51) 97 77-7 02
Fax: (06 51) 97 77-7 05
E-Mail: lengler@trier.ihk.de