Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Export

      Die Kurzdarstellung Ausfuhr informiert kompakt über notwendige Voraussetzungen und Verfahren, um Waren in Drittländer zu exportieren. Weiterhin sind die wichtigsten außenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften dargestellt.
      Länderembargos, Genehmigungspflichten für Dual-Use-Güter und Sanktionslisten sind zentrale Begriffe der Exportkontrolle, deren Regelungen bei jeder Ausfuhr zu beachten sind.
      Seit 2009 ist die Ausfuhranmeldung (verpflichtend für alle Sendungen ab einem Warenwert von 1.000 €) zwingend elektronisch über das IT-Verfahren ATLAS abzugeben. Neben verschiedenen Lösungen zertifizierter Softwareanbieter, steht dazu Unternehmen eine kostenfreie Lösung des Zolls, die IAA+, zur Verfügung.
      Jeder möglichen Ware ist in Deutschland eine Zolltarifnummer (auch stat. Warennummer bzw. HS-Code) zugeordnet, die bei der Ausfuhr anzugeben ist. Mithilfe dieser Warennummer ist es weiterhin möglich, online nach eventuell anfallenden Zöllen in Drittländern zu recherchieren.
      Um Waren erfolgreich in Drittländer zu exportieren, ist eine genaue Kenntnis der Zollformalitäten, der jeweiligen Einfuhrbestimmungen und der Besonderheiten bei Auslandsgeschäften Voraussetzung. Die IHKs und der DIHK veröffentlichen für außenhandelsorientierten Unternehmen ein weites Sortiment an Publikationen.
      Als weiteren Service bietet die IHK bietet verschiedene Außenhandelsformulare zum Verkauf an.


Ansprechpartner

Susanne Kant
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 30
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: susanne.kant@trier.ihk.de


Gudrun Wewering
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 10
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: wewering@trier.ihk.de


Matthias Lex
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 11
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: lex@trier.ihk.de


Ulrike Luce
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 12
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: luce@trier.ihk.de