Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.02.2017

Stark für Ausbildung

Neues Qualifizierungsprogramm für Ausbilder

Immer weniger Jugendliche entscheiden sich für eine Ausbildung. Gleichzeitig sind die optimalen Voraussetzungen neuer Bewerber zu Beginn der Ausbildung oftmals nicht gegeben. Damit einher geht der Eindruck vieler Ausbilder, dass sie es mit einer „völlig neuen Generation“ zu tun haben, die sich nicht mehr nach „alten Rezepten“ ausbilden lässt. Die Folge: Immer mehr Ausbildungsbetriebe suchen nach neuen Lösungen.

Hier setzt das bundesweite Projekt „Stark für Ausbildung“ an, an dem sich die IHK Trier seit Herbst vergangenen Jahres beteiligt. Entwickelt wurde es von der DIHK-Bildungs-GmbH und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Ausbildungspotenziale erschließen – neue Fachkräfte gewinnen
Zentraler Gedanke von „Stark für Ausbildung“ ist, Ausbilder fit zu machen für die Ausbildung von Jugendlichen, die mehr denn je von einer großen Heterogenität geprägt sind: Die schulischen Voraussetzungen der Auszubildenden, ihre persönlichen Kompetenzen, der Grad an Identifizierung mit dem Ausbildungsberuf (Wunschberuf, zweiter oder dritter Wahlberuf) sowie die beruflichen Karriereziele sind bei den Jugendlichen oft sehr verschieden. Kernstück des Programms ist daher eine Online-Weiterbildung, bestehend aus interaktiven Selbstlerneinheiten und Online-Gesprächstrainings. In vier praxisnahen Modulen erfahren Ausbilder, wie sie
  • freie Ausbildungsplätze besetzen,
  • Jugendliche erfolgreich in Unternehmen integrieren und Ausbildung gestalten,
  • verbal und nonverbal führen und Konflikte lösen und
  • die Potenziale ihrer Auszubildenden erkennen und gezielt fördern können.
Das Angebot wird aktuell erweitert um zwei neue Module zur Ausbildung von jungen Flüchtlingen, Zuwanderern, Jugendlichen mit migrationsbedingten Problemlagen sowie leistungsstarken Jugendlichen inklusive Studienabbrechern. Die IHK Trier ist aktiv an der Entwicklung dieser neuen Module beteiligt. Außerdem flankiert sie „Stark für Ausbildung“ mit einer Reihe von Praxisseminaren, in denen sie die Themenmodule der Online-Weiterbildung aufgreift und weiterführt.

Infoportal und Handbuch für Ausbilder
Ein weiterer Bestandteil von „Stark für Ausbildung“ ist das Internetportal www.stark-fuer-ausbildung.de, das ein breit gefächertes Angebot an Praxistipps für die Ausbildung sowie Erfahrungsberichte von erprobten Ausbildern bietet. Ein Ausbilderhandbuch rundet das Angebot ab. Experten aus der Praxis geben darin gezielte und handlungsorientierte Informationen zu den unterschiedlichsten Themen, Situationen und Problemen im Ausbildungsalltag. Alle Inhalte sind konkret und punktgenau auf die „Knackpunkte“ in der Praxis der betrieblichen Ausbildung zugeschnitten. Interessierte Unternehmen können das Handbuch für 29,90 Euro unter www.dihk-bildungs-gmbh-shop.de bestellen; eine kostenlose Version steht zum Download unter www.stark-fuer-ausbildung.de/fileadmin/redaktion/pdf/Ausbilderhandbuch/Ausbilderhandbuch_20151113_FINAL.pdf bereit.
Qualifizierung bedeutet, mehr zu wissen, besser zu verstehen und vor allem: souveräner in der Praxis agieren zu können.



Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Wirtschaftstrends
Ausgabe: Februar 2017




Autor

Alexandra Lossjew
Tel.: (06 51) 97 77-3 60
Fax: (06 51) 97 77-3 05
E-Mail: lossjew@trier.ihk.de