Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.02.2017

TARGOBANK Trier auf Wachstumskurs

Die positive Geschäftsentwicklung der TARGOBANK Trier hat sich auch im dritten Quartal 2016 fortgesetzt. Insbesondere Konsumentenkredite blieben gefragt.

So lag zum Stichtag 30. September das Volumen der herausgelegten Konsumentenkredite in der Filiale in der Grabenstraße bei 42,9 Millionen Euro – ein Zuwachs von neun Prozent seit Jahresbeginn. Auch im Anlagegeschäft will das Geldinstitut weiter wachsen. Seit Juli bietet die TARGOBANK deshalb als erste deutsche Filialbank in der Anlageberatung eine ETF-Beratung an (ETF = Exchange Traded Funds).

Im Passivgeschäft zeigte sich in Trier ein unterschiedliches Bild. Zwar sank das Volumen der angelegten Tagesgelder um sechs Prozent auf 11,8 Millionen Euro. Auf der anderen Seite stieg das Volumen der Spareinlagen um sieben Prozent auf 5,3 Millionen Euro und das Volumen der Festgelder um zwei Prozent auf 9,1 Millionen Euro. Zum Ende des dritten Geschäftsquartals führte die TARGOBANK in Trier rund 3300 Girokonten, betreute insgesamt rund 14 400 Kunden und hatte 4400 Kreditkarten ausgegeben. Das verwaltete Depotvolumen lag Ende September mit 32,4 Millionen Euro rund sechs Prozent über dem Niveau zu Jahresbeginn.



Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Unternehmensnotizen
Ausgabe: Februar 2017