Offizielles Internetangebot der IHK Trier


Einfuhrumsatzsteuern und Verbrauchsteuern

Beim Warenimport wird von den Zollbehörden die Einfuhrumsatzsteuer erhoben. Der Einfuhrumsatzsteuersatz entspricht dem jeweiligen nationalen Umsatzsteuersatz. Importeure können die entrichtete Einfuhrumsatzsteuer im Rahmen des Vorsteuerabzugs verrechnen lassen. Bei der Wareneinfuhr in Zollfreizonen entfällt die Einfuhrumsatzsteuer. Ausfuhrsendungen sind gemäß § 4 UstG mehrwertsteuerfrei.

In die Bemessungsgrundlage der Einfuhrumsatzsteuer fließen folgende Werte ein
  • Zollwert (im Allgemeinen der Rechnungsbetrag)
  • Zoll, Abschöpfungsabgaben, Verbrauchssteuern
  • Transportkosten bis zum ersten inländischen Bestimmungsort
Wir informieren Sie über abwicklungstechnische Fragen zur Einfuhrumsatzssteuer und zum Vorsteuerabzug sowie über die jeweilige Höhe der Einfuhrumsatzsteuer in ausländischen Zielmärkten.

Für gewisse Warengruppen, wie beispielweise Alkohol und Tabak, fallen Verbrauchsteuern an. Wir informieren Sie über die steuertechnische Abwicklung von Außenhandelsgeschäften mit verbrauchsteuerpflichtigen Waren sowie die Höhe der jeweiligen Verbrauchsteuersätze.


Ansprechpartner

Gudrun Wewering
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 10
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: wewering@trier.ihk.de


Ulrike Luce
International
Tel.: (06 51) 97 77-2 12
Fax: (06 51) 97 77-2 05
E-Mail: luce@trier.ihk.de